Fussreflex für Babys und Schwangere

Fussreflexzonenmassage für Babys

Bei Babys helfen oft schon kleine Impulse um grosse Veränderungen zu erzielen. Schläft ihr Kleines nicht gut, hat es eine schwierige Geburt hinter sich, leidet es unter Koliken und Verdauungsstörungen, trinkt es schlecht, ist es oft unruhig, schreit viel oder leidet unter dem wachsen der Zähnchen? Als Mutter eines Kleinkindes kenne ich solche Situationen selber sehr gut. Gezielte Fussreflexzonenmassage bei Babys kann bei vielen Beschwerden grosse Erleichterung bringen.
Behandlungen von Babys dauern nur ca. 20 - 30 Minuten. (Kleiner Tip: bringen Sie eine frische Windel mit).
Babys werden erst ab der 3. Woche behandelt, um den Kleinen erst ein bisschen Zeit zum Ankommen in der Welt zu geben. Viele Startschwierigkeiten legen sich in den ersten Wochen bereits von selber wieder, wenn Eltern und Kind sich etwas kennengelernt haben.

 

Fussreflexzonenmassage für Empfängnis, in der Schwangerschaft und im Wochenbett

Von einer erfahrenen Hebamme bin ich mit spezieller Fussreflexzonenmassage für Schwangere, solche die es gerne werden möchten und fürs Wochenbett ausgebildet worden. Diese speziell angepasste Fussreflexzonenmassage kann grosse Erleichterung bringen bei Rückenschmerzen, Schwangerschaftsübelkeit, Blasenentzündung, Blasenspasmus, etc. Über Fussreflexzonenmassage kann eine Geburt aber auch sanft eingeleitet werden.

Auch nach einer stillen Geburt oder einem Abort kann eine Fussreflexzonenmassage helfen, bei der Verarbeitung der Situation, beim Loslassen des Kleinen Wesens und weitergehen oder als eine Art Reinigung und Vorbereitung für eine weitere Schwangerschaft.

Ebenso können Empfängnisprobleme oder hormonelle Störungen über Fussreflexzonen behandelt werden und der Körper vorbereitet für eine gute Schwangerschaft. (natürlich ohne Garantie).
Risikoschwangere oder Schwangere nach künstlicher Befruchtung behandle ich nicht.

Buonavita Gesundheitspraxis St. Gallen, Corinne Breitenmoser, 078 677 09 37