Pilates Care

Pilates Care Buonavita Kriens

„Nach 10 Stunden fühlen Sie sich besser, nach 20 Stunden sehen Sie besser aus, nach 30 Stunden haben Sie einen neuen Körper“ einst  Joseph Pilates

 

 

Was ist Pilates

Pilates ist ein Ganzkörpertraining nach der Philosophie von Joseph Pilates, zur Kräftigung der Muskulatur, primär die tiefe Stabilisationsmuskulatur, Bauch-, Beckenboden- und Rückenmuskulatur. In der BuonaVita Gesundheitspraxis in Kriens machen wir Pilates Mattentraining, mit zusätzlichem Gebrauch von Kleingeräten wie Pilates Circle, Theraband, Overball, Spicos, grosser Gymnastikball, Pads, etc. Wir haben keine grossen Pilates Reformer Geräte.

Was ist Pilates Care

Pilates Care ist das Pilates Reha-Training, das auf der Matte, dem Stuhl oder der Liege aufgeführt wird. Pilates Care dient als Rehabilitation für diverse Wirbelsäulen-Krankheitsbilder und auch als Präventionstraining und kann auch in der Schwangerschaft ausgeführt werden. Wir legen Wert darauf, dass die Bewegungen langsamer, kontrollierter, präziser und rückengerecht ausgeführt werden, um die Muskulatur auf schonende Art zu stärken. Pilates Care wird nur von medizinisch-therapeutisch tätigen Personen durchgeführt und ist für diverse Krankheitsbilder geeignet. In der BuonaVita Gesundheitspraxis in Kriens gibt es Pilates Gruppenstunden mit max. 10 Teilnehmern, wo man jederzeit einsteigen kann (siehe Kursplan), sowie Einzelstunden/Personaltrainings, nach Termin. Falls Sie nicht sicher sind, ob Pilates etwas für Sie ist, fragen Sie einfach bei uns nach.

Die 6 Pilates Prinzipien

- Atmung: hält Kreislauf stabil, Körper wird Leistungsfähiger, Entspannungsfördernd
- Zentrierung: Stärkung des Körperzentrums, Powerhouse (Spannung der Bauch- und Beckenbodenmuskulatur)
- Bewegungsfluss: fördert Balance und Konzentration
- Kontrolle: Körperbewusstsein, sorgfältige Steuerung der Bewegungen „Contrology“
- Präzision: Qualität vor Quantität für vollen Effekt der Übungen                                                              
- Konzentration: korrekte Durchführung, Körperbewusstsein

Wann wird Pilates angewendet:

- Krafttraining zur Prävention und in der Rehabilitation
- Bei diversen Wirbelsäulenkrankheitsbilder, wie Diskushernien, nach Operationen, etc.
- bei Hexenschuss
- Rückenschmerzen
- Nackenverspannungen
- Muskelschwäche
- Stärkung der tiefen Bauch- und Rückenmuskeln, Beckenboden, allgemeine Rumpfmuskulatur
- Haltungstraining
- Figurtraining
- Skoliose
- Arthrose
- Beckenschiefstand
- Beinlängendifferenz
- Fördert Beweglichkeit, Koordination und Körperbewusstsein
- Entlastet Hals- und Nackenmuskulatur
- Harmonie von Körper und Geist
- Fördert Entspannung
- Atemtherapie
- Schwindel
- Instabilität von Gelenken
- Fördert allgemeine Stabilität und Balance
- in der Schwangerschaft

Geschichte

Joseph Hubert Pilates (1883 - 1967) war ein deutscher Turner, Artist, Bodybuilder und Berufsboxer. Er entwickelte im 1. Weltkrieg in Grossbritannien in seiner Gefangenschaft, für die ihm internierten Soldaten das Konzept eines ganzheitlichen Körpertrainings, welches zu einer guten Konstitution und Haltung beitragen sollte. Er benutzte dafür die vorhandenen Mittel wie das eigene Körpergewicht, die Atmung, die Etagenbetten (nach deren Vorbild die heutigen Reformer entstanden sind) den Fussboden, Stühle, etc. und kombinierte Elemente aus den asiatischen Kampfsportarten, dem westlichen Gymnastik und dem Yoga zu einem ganzheitlichen Training. Offenbar wurden die Mitgefangenen und Kriegsverletzten in seinem Lager schneller wieder gesund mit seiner Methode.
Nach seiner Freilassung arbeitete er in Deutschland zusammen mit dem Begründer des heutigen Ausdruckstanzes Rudolph von Laban. 1923 wanderte er nach New York aus, wo er im Gebäude des New York City Ballets sein Trainingsstudio eröffnete. Zu seinen Kunden zählten viele New Yorker Tänzer/Innen und Schauspieler/innen. Durch den Erfolg seines ganzheitlichen Körpertrainings, wurde Joseph Pilates in ganz Amerika bekannt. Er verstarb 1967 im Alter von 87 Jahren. Die Methode wurde von seinen damaligen Schülern weitergegeben und weiterentwickelt.